Mit einem guten Buch fängt alles an.

 

 

Seit rund 15 Jahren entwickle ich neben genre-getreuen Stoffen (passend auf Sendervorgaben) auch für mutige Produzenten Herzblutstoffe, die nicht nur immer ausschließlich auf ein Genre-"Etikett" passen, sondern genreübergreifend relevant aus dem vollen Leben schöpfen - und dies dann auch so erzählen, ohne zu vernachlässigen, dass ich hauptsächlich eines will: ein breites Publikum unterhalten. 

 

Noch hat längst nicht jedes dieser schwierig zu finanzierenden "arthouse-like" Nischen-Projekte den Weg ans Licht der Welt gefunden. Doch die vielversprechenden Anfänge sind gemacht, und mittlerweile arbeite ich fast ausschließlich für große etablierte Produktionsfirmen, die sich außerordentliche Stoffentwicklung auch leisten wollen (und können). Trotzdem oder auch gerade weil ich so denke, verschließe ich mich nicht vor kleineren Produktionsfirmen, sind sie doch oft Keimzellen für grandiose Filmperlen, weil sie sich die Freiheiten für unverblendetes Erzählen noch "leisten" können und wollen. Für mich sind Relevanz, Unterhaltung, arthouse und breites Publikum keine sich ausschließenden Kategorien. Es gibt nämlich nur eine Kategorie und die lautet: Filmgeschichten sind Träume unserer Seelen.  

 

"Der Ludy" schreibt (wenn es mal nicht um genau definierte Sendeplätze geht) nicht nur gefällig und hat seine ganz eigene Vorstellungswelt, wie großartige Geschichten geschrieben werden sollten (und schließt die manchmalige Notwendigkeit von rewrites doch nicht aus). Denn ich habe das Schreiben und Geschichtenerzählen von der Pike auf gelernt, seit nun mehr über vierzig Jahren - denn meinen ersten Roman schrieb ich mit sieben! Unzählige Ideen haben mich seither gesucht und gefunden, zig Stoffe sind - für Produzenten - anentwickelt und zu Ende geschrieben worden. Erfahrungen über Erfahrungen durch, mit und vom Geschichtenschreiben - für TV, Kino, Bühne, web. 

 

Es bleibt dabei: am Anfang steht ein gutes Buch von einem, dessen besonderer Blick aufs Leben nun sein Kapital darstellt. 

 

Im Augenblick entstehen mit verschiedenen erstklassigen Produktionsfirmen ganz neue, hochinteressante Stoffe, Langfilme und Serienkonzepte. Es sind Geschichten für fiction generierende Sender, für die Leinwand, fürs Display - und für die Zuschauer. 

 

 

Kurzvita, (kleine Auswahl):

 

Storno - todsicher versichert, Langfilm, ARD Degeto, BR  (Originalgeschichte: Georg Ludy; Drehbuch: Georg Ludy, Co-Autor Nils-Morton Osburg); postproduction)  

Ein Fall für Zwei, Serie, ZDF 

Lingo Vino, mittellanger Film (Co-Autor Daniel Texter) 

Die Urbanos, edutainment-Serie, scoyo 

Die dreisten drei, comedy, sat1 

Dean's life, Kurzfilm

It takes two, Kurzfilm

 

im Deutschen Theaterverlag:

Hauptsache schön, Bühne

Schneetreiben, Bühne

Hollywood, wir kommen, Bühne 

Von nix kommt nix, Bühne 

 

Frisch gestrichen, sitcom

Schraubenzieher und Nagellack, sitcom

Ströbeles Kiosk, sitcom

Von nix kommt nix, sitcom

 

(noch mehr Filmographie gibt es auf xing zu sehen)